Klartext​.NRW: Polizeieinsatz am Kölner Hauptbahnhof – Bahnverkehr behindert/​ein­ge­stellt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Klartext​.NRW – Im Bereich Breslauer Platz hat es eine Geiselnahme gege­ben. Die Polizei ist mit Einsatzkräften vor Ort und klärt die Situation. Der Bahnverkehr ist betroffen.

RB25, S6, S11, S12+ S13/​S19, Polizeiliche Ermittlungen in Köln Hbf. Der S‑Bahn Bahnsteig (Gleise 10/​11) ist gesperrt. Züge war­ten zunächst an Bahnhöfen. In der Folge kommt es wahr­schein­lich zu Verspätungen und Teilausfällen. Kurzfristig kann es zu Änderungen im Zuglauf kom­men. Keine Informationen zur Dauer der Störung. 13: 04 Uhr DB Regio NRW.

Update: Der Bahnhof Köln Hbf ist zur Zeit kom­plett gesperrt und wird geräumt. Wenn mög­lich bitte groß­räu­mig umfah­ren. Sämtliche RE-​Linien und S‑Bahnen wer­den umge­lei­tet und oder enden vor­zei­tig. 13:54 Uhr DB Regio NRW.

Update2: Polizeieinsatz in Köln Hbf. Der Bahnhof ist wei­ter­hin gesperrt. 16:03 Uhr DB Regio NRW.

(255 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)