Klartext​.NRW: Viersen-​Süchteln: Strafgefangener aus der Forensik entwichen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Viersen-​Süchteln: (ots) – Seit Freitag, 05. Oktober 2018, ist der 26-​jährige Michael Müller aus der foren­si­schen Abteilung der LVR Klinik in Süchteln abgängig. 

Die Polizei wurde gegen 20:50 Uhr von der Entweichung infor­miert. Herr Müller soll das LVR-​Gelände gegen 17:00 Uhr ver­las­sen haben. Bisherige Fahndungsmaßnahmen der Polizei ver­lie­fen negativ.

Der 26-​jährige war seit 2013 gemäß § 63 Strafgesetzbuch in der LVR-​Klinik in Süchteln im Maßregelvollzug unter­ge­bracht. Die Unterbringung erfolgte nach einer Verurteilung wegen räu­be­ri­schen Diebstahls und Körperverletzung.

Herr Müller ist etwa 180 cm groß und schlank. Er hat kur­zes dun­kel­blon­des Haar und war am Freitag mit einem hel­len Pullover, Blue-​Jeans, einer dunk­len Steppjacke und blauen Turnschuhen bekleidet.

Es wird gebe­ten, Hinweise auf den Aufenthalt des Flüchtigen oder sons­tige sei­ner Ergreifung dien­li­chen Umstände an die Polizei zu richten.

Foto des Gesuchten.
(464 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)