Jüchen: Neue Bushaltestellen in Betrieb

Jüchen – Ab Mai 2017 wurde durch StraßenNRW die Ortsdurchfahrt der B 59 in Jüchen saniert. Im Zuge dieser Sanierung hat die Gemeinde Jüchen auch die 8 Bushaltestellen auf diesem Straßenabschnitt barrierefrei erneuert.

Zum Ausbau gehört hierbei erstmals die Aufstellung von beleuchteten Wartehallen. Im Laufe des Tages werden die neuen Bushaltestellen an der B 59 freigegeben und die Ersatzhaltestellen zurückgebaut. Die Kosten betragen je Bushaltestelle inkl. Ingenieur- u. sonstiger Baunebenkosten ca. 25.000 Euro. Hierin sind die Aufwendungen für die Verlegung von Leitelementen zur Orientierung für sehbehinderte Menschen enthalten.

In den nächsten Jahren -bis Ende 2021- sollen weitestgehend alle der ca. 100 bisher noch nicht barrierefrei gestalteten Bushaltestellen im Gemeinde/ Stadtgebiet umgebaut werden. Auch hierfür wird Jüchen Zuwendungen des VRR beantragen.

Nach der barrierefreien Gestaltung am Schulzentrum in Jüchen handelt es sich um die zweite größere Maßnahme. Im Rahmen des Dorferneuerungskonzeptes werden demnächst ebenfalls 2 Haltestellen in Hochneukirch barrierefrei gestaltet. 

 

(119 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)