Jüchen: Neue Bushaltestellen in Betrieb

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Jüchen – Ab Mai 2017 wurde durch StraßenNRW die Ortsdurchfahrt der B 59 in Jüchen saniert. Im Zuge die­ser Sanierung hat die Gemeinde Jüchen auch die 8 Bushaltestellen auf die­sem Straßenabschnitt bar­rie­re­frei erneu­ert.

Zum Ausbau gehört hier­bei erst­mals die Aufstellung von beleuch­te­ten Wartehallen. Im Laufe des Tages wer­den die neuen Bushaltestellen an der B 59 frei­ge­ge­ben und die Ersatzhaltestellen zurück­ge­baut. Die Kosten betra­gen je Bushaltestelle inkl. Ingenieur- u. sons­ti­ger Baunebenkosten ca. 25.000 Euro. Hierin sind die Aufwendungen für die Verlegung von Leitelementen zur Orientierung für seh­be­hin­derte Menschen ent­hal­ten.

In den nächs­ten Jahren ‑bis Ende 2021- sol­len wei­test­ge­hend alle der ca. 100 bis­her noch nicht bar­rie­re­frei gestal­te­ten Bushaltestellen im Gemeinde/​Stadtgebiet umge­baut wer­den. Auch hier­für wird Jüchen Zuwendungen des VRR bean­tra­gen.

Nach der bar­rie­re­freien Gestaltung am Schulzentrum in Jüchen han­delt es sich um die zweite grö­ßere Maßnahme. Im Rahmen des Dorferneuerungskonzeptes wer­den dem­nächst eben­falls 2 Haltestellen in Hochneukirch bar­rie­re­frei gestal­tet. 

(120 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.