Neuss: Polizei nimmt aggres­sive Schwarzfahrerin in Gewahrsam

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Mit einer äußerst reni­ten­ten Frau hat­ten es Polizeibeamte am Dienstagmittag (09.10.), gegen 12:15 Uhr, in der Neusser Innenstadt tun. 

Die 25-​Jährige war zunächst von Kontrolleuren der Rheinbahn beim „Schwarzfahren” erwischt wor­den. In einem güns­ti­gen Moment ent­kam sie den Mitarbeitern an der Haltestelle Theodor-​Heuss-​Platz und lief in den Neusser Hauptbahnhof. Dort gelang es Polizeibeamten die junge Frau zu stellen.

Als es darum ging, ihre Personalien auf­zu­neh­men, wurde die 25-​Jährige zuneh­mend reni­ten­ter. Sie schrie herum, belei­digte die Beamten und wehrte sich mit Händen und Füßen. Um sie unter Kontrolle zu brin­gen, leg­ten die Beamten ihr Handfesseln an und brach­ten sie zur Polizeiwache. Die 25-​Jährige wird sich dem­nächst wegen Beleidigung und Widerstand gegen Polizeibeamte ver­ant­wor­ten müssen.

(341 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)