Neuss: Betrunkener Radfahrer schlief sich im Polizeigewahrsam aus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Sie können Ihre Zuwendung über "LaterPay", "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Neuss (ots) – Am frü­hen Dienstagmorgen (09.10.) führ­ten meh­rere Stürze mit dem Fahrrad zu leich­ten Verletzungen bei einem 28-​Jährigen. Der Neusser war, gegen 02:45 Uhr, auf der Bergheimer Straße unter­wegs gewe­sen.

Der Grund für die „Fallsucht” lag ver­mut­lich im über­mä­ßi­gen Alkohol- und mög­li­chen Drogenkonsum begrün­det. Wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr musste er sich einer Blutprobe unter­zie­hen. Seinen Rausch konnte er anschlie­ßend bei der Polizei aus­schla­fen.

Die Ordnungshüter fan­den zudem Drogen bei ihm. Den 28-​Jährigen erwar­ten Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Straf- und Betäubungsmittelgesetz.

(137 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)