Korschenbroich: Vollsperrung der Rheydter Straße

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Der Städtische Abwasserbetrieb der Stadt Korschenbroich infor­miert, dass für die Erschließung, der sich im Bau befind­li­chen Mehrfamilienhäuser auf der Rheydter Straße, Kanalbauarbeiten durch den Investor im öffent­li­chen Straßenraum statt­fin­den müssen.

Für die Erstellung der Kanalanschlussleitung kommt es im Bereich der Rheydter Straße von Haus-​Nr. 15 bis 25 zu einer Vollsperrung mit Ausnahmegenehmigung für z.B. Rettungsfahrzeuge.

Die Vollsperrung wird vor­aus­sicht­lich vom 14. bis zum 26. Oktober 2018 bestehen. Die Durchfahrt in die Stadtmitte von Korschenbroich ist in die­sem Zeitraum über die Rheydter Straße nicht mög­lich, so dass hier auf die Gustav-​Heinemann-​Straße, den Hohen Weg sowie die Borrenstraße aus­ge­wi­chen wer­den muss.

Die Zufahrten zu den Liegenschaften und Parkplätzen blei­ben wäh­rend der gesam­ten Bauzeit erschwert und sind zeit­weise nicht möglich.

Der Abwasserbetrieb wird die Arbeiten mit der Baufirma, Anton Küpper GmbH & Co. KG, schnellst­mög­lich aus­füh­ren und die Lärm- und Staubbelastungen auf ein Minimum redu­zie­ren. Der Abwasserbetrieb bedankt sich bereits jetzt bei allen betrof­fe­nen Einwohnerinnen und Einwohner für ihr Verständnis.

(124 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)