Grevenbroich: Streit im Stadtpark eska­liert – Messerstiche – Polizei und Staatsanwaltschaft ermit­teln

Grevenbroich (ots) – Am Samstagabend (6.10.), gegen 21:40 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einem offen­bar eska­lier­ten Streit zwi­schen zwei Männern im Grevenbroicher Stadtpark, nahe der Villa Erckens.

Nach ers­ten Erkenntnissen hat­ten die bei­den Beteiligten, zusam­men mit wei­te­ren Bekannten, Alkohol kon­su­miert als es zu einem zunächst ver­ba­len Schlagabtausch kam. Es folgte eine kör­per­li­che Auseinandersetzung zwi­schen den 24 und 29 Jahre alten Männern aus Grevenbroich, bei der der ältere von bei­den sei­nen Kontrahenten mit meh­re­ren Messerstichen schwer ver­letzte.

Der 24-​Jährige musste von alar­mier­ten Rettungskräften einem Krankenhaus zuge­führt wer­den. Zunächst konnte Lebensgefahr nicht aus­ge­schlos­sen wer­den. Der Tatverdächtige konnte in der Nähe fest­ge­nom­men wer­den. Auf der Polizeiwache ent­nahm ein Arzt eine Blutprobe, da unter ande­rem Hinweise auf einen mög­li­chen Drogenkonsum vor­la­gen.

Weil die Tat von der zustän­di­gen Staatsanwaltschaft in Mönchengladbach als ver­such­tes Tötungsdelikt gewer­tet wurde, rich­tete die Polizei eine Mordkommission unter Leitung des Polizeipräsidiums Düsseldorf ein. Gegen den 29-​jährigen Tatverdächtigen erging Untersuchungshaftbefehl. Die Ermittlungen dau­ern an.

(2.370 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE