Kaarst: Gewerbegebiet für Handwerk und Mittelstand

Kaarst – Die Stadt Kaarst will dem Handwerk vor Ort, dem kleinen Mittelstand, eine Perspektive bieten. Deshalb werden derzeit auch Gewerbeflächen entwickelt, die insbesondere für dieses Klientel interessant ist.

Bei einer Info-Veranstaltung am Donnerstagabend wurden die Pläne zu drei künftigen Gewerbe-Standorten den geladenen Betrieben vorgestellt. „Wir wollen das Kaarster Handwerk und den Mittelstand frühzeitig über diese Entwicklungsflächen informieren und damit zur Standortsicherung beitragen“, sagt Bürgermeisterin Dr. Ulrike Nienhaus: „Diese Betriebe sind häufig in der Stadtgesellschaft tief verortet und stehen für Identität mit unserer Stadt.“

Nach seinem Vortrag, der anschließenden Fragerunde und persönlichen Gesprächen mit den rund 50 anwesenden Unternehmern zog Wirtschaftsförderer Sven Minth ein positives Fazit: „Auch heute Abend konnte man sehen, dass die Nachfrage von Kaarster Unternehmen nach Gewerbeflächen sehr groß ist. Erstmals können wir jetzt an drei Standorten diesen Bedarf befriedigen. Ich denke, wir haben durch die frühzeitige Information den richtigen Weg gewählt. So können die Unternehmer auch noch Einfluss auf die tatsächliche Entwicklung der Gewerbeflächen nehmen.“

Am „Platenhof“, im Gewerbegebiet „Holzbüttgen-Ost“ und im „Kaarster Kreuz“ werden insgesamt 135.000 Quadratmeter entwickelt. Dabei sind insbesondere der „Platenhof“ und „Holzbüttgen-Ost“ für mittelständische Unternehmen und das Handwerk interessant. „Dort können wir kleinere Grundstücke in die Vermarktung bringen“, sagte Minth.

Da am „Platenhof“ bereits ein rechtsgültiger Bebauungsplan exisiert, werden die dortigen Grundstücke zuerst zur Verfügung stehen. „Wir wollen im ersten Quartal 2019 die Erschließung beenden und im Januar in die Vermarktung gehen“, so Minth. Bereits jetzt können interessierte Unternehmen den Kontakt zur Wirtschaftsförderung suchen. „Uns geht es darum, den tatsächlichen Bedarf zu decken. Je früher wir die Wünsche kennen, desto gezielter können wir arbeiten“, so Minth.

 

Kontakt zur Wirtschaftsförderung Sven Minth
02131 987421 sven.minth@kaarst.de

Christoph Schnier 02131 987422
christoph.schnier@kaarst.de

Im Netz: http://www.kaarst.de/C12578C7002A5342/html/A 8C0D020A3FD0197C12578E60028EB21?opend ocument&nid1=66423_34133

(85 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)