In eige­ner Sache: Die Rhein-​Kreis Zeitung wei­ter auf Erfolgskurs – Leserzahlen aus 2017 schon über­trof­fen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Neuss – Mit der erstmaligen Erfassung von Leserzahlen in 2012, mittels eines neutralen Anbieters, konnte das Wachstum der Rhein-Kreis Zeitung - Klartext-NE.de dokumentiert werden. Statcounter.com ist ein Web-Traffic-Analyse-Tool, das im Jahr 1999, mit Sitz in Dublin, gegründet wurde.

Bescheiden waren die ersten Zahlen. Erfasst ab Juli 2012 registrierte die Statistik 106.855 Leser (2012). Als Eckwert dienen dabei die "unique visitors".

Ein Unique Visitor, zu Deutsch „einzelner Besucher“, ist die Gesamtzahl der Besucher auf einer Website innerhalb eines bestimmten Zeitraumes. Dabei wird jeder einzelne Besucher der Webseite innerhalb dieses Zeitraums auch nur einmal gezählt - unabhängig davon, wie oft er die Seite aufruft. Quelle: Wikipedia

In Verlauf der nächsten Jahre wuchsen die "unique visitors" stetig an. Deutliche Sprüngen der Leserschaft konnten verzeichnet werden. 2016 fiel die "Millionen-Grenze". 2017 wurden die 2.000.000 und eine Verdoppelung der Leserschaft, zu 2016, fast erreicht.

Auch für 2018 kann eine positive Entwicklung verkündet werden. Mit Ende des 3. Quartals wies die Statistik eine Überschreitung der Leserzahlen aus 2017 aus. Drei Monate vor Jahresende 2018 scheinen die geschätzten/ erwarteten 2.500.000 Leser (unique visitors) erreichbar zu sein.

Für Werbetreibende im Kreisgebiet die "erste Adresse". Mehr Leser erreichen Sie, zu akzeptablen Tarifen, in keinem anderen Medium. Mehr Infos dazu hier.

Der Herausgeber der Rhein-Kreis Zeitung - Klartext-NE.de, Robert Schilken, führt dies auf eine gute Themenauswahl, den Bezug auf lokale Berichterstattungen sowie Sachlichkeit und Neutralität zurück.

Leser können die weitere Entwicklung aktiv mitgestalten. Ausreichende Einnahmen sind unerlässlich, daher tragen Zuwendungen zum Bestand und Ausbau des Angebotes erheblich bei. Wenn nur 10% der Leser aus 2018 regelmäßig 5, -Euro zahlen, lassen sich Arbeitsplätze für Redakteure sowie das Web-TV Angebot NE1-TV einrichten. Auch ist für 2019 die Publikation einer Wochenzeitschrift geplant.

Im Rhein‐Kreis Neuss (und darüber hinaus) herrscht inzwischen ein Zeitungs‐Monopol. Dieses bestätigt auch der LfM‐Bericht zur Medienkonzentration 2016 (und 2017). (LfM – Landesanstalt für Medien NRW)

Die Untersuchungsergebnisse zeigen eine extreme Steigerung der Monopolgebiete. In 2015 können 46,1 Prozent der Bevölkerung nicht mehr zwischen Zeitungen mit unterschiedlicher Lokalberichterstattung wählen. Das sind gut 8 Mio. Einwohner. In 2012 waren es noch 5 Mio. Einwohner gewesen.“

Zeitungsmonopole in Grevenbroich, Jüchen, Korschenbroich, Neuss, Kaarst und Rommerskirchen“

Unterstützen Sie Ihre Rhein-Kreis Zeitung - mehr Informationen dazu hier.

(156 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.