Arbeitslosenquote im Rhein-​Kreis Neuss sinkt auf 5,0 Prozent

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie die Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Rhein-​Kreis Neuss – Die Wirtschaftslage im Rhein-​Kreis Neuss zeigt sich wei­ter sta­bil und sorgt zum Herbstanfang für einen Tiefstand der Arbeitslosenquote.

Sie liegt im Rhein-​Kreis Neuss zum Monatsende September bei 5,0 Prozent. Das bedeu­tet ein Minus von 0,4 Prozent gegen­über dem Vormonat und ein Minus von 0,7 Prozent gegen­über dem Vorjahreswert. Die Zahl der Arbeitslosen bei den Unter-​24-​Jährigen ist im Vergleich zum August 2018 sogar um 20 Prozent zurück­ge­gan­gen. Das geht aus den heute ver­öf­fent­lich­ten Zahlen der auch für den Rhein-​Kreis Neuss zustän­di­gen Agentur für Arbeit Mönchengladbach her­vor.
 
„Diese erfreu­li­che Zahl ist ein Indikator für die hohe Standortqualität unse­res Rhein-​Kreises Neuss, seine große Wirtschaftskraft und Zukunftsfähigkeit“, so Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke, der den Unternehmen und ihren enga­gier­ten Mitarbeitern dankt, die diese Entwicklung mög­lich machen. Den posi­ti­ven Trend gelte es zu stär­ken, damit die Quote noch wei­ter sinkt – auch mit Blick auf die Langzeitarbeitslosen.

So habe der Kreis dank gesun­ke­ner Bedarfsgemeinschaften im Hartz-​IV-​Bereich gerade erst die ent­spre­chen­den Aufwandsabschläge der Städte um Gemeinden um 1,44 Millionen absen­ken kön­nen.

(12 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)