Rommerskirchen: Bezirksbeamter der Kreispolizei künf­tig regel­mä­ßig im Rathaus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Rommerskirchen – Seit 1999 besteht bereits eine Ordnungspartnerschaft zwischen der Gemeinde Rommerskirchen und der der Kreispolizeibehörde. Sie ist damit die älteste dieser Art im gesamten Kreisgebiet.

Die Mitarbeiter des Ordnungsamtes und der Bezirksbeamte der Polizei, Ralf Hofmann, pflegen einen engen Austausch. So werden z.B. alle zwei Woche mehrstündige Fußstreifen in den Ortsteilen durchgeführt. Seitdem das Ordnungsamt vor drei Jahren ein eigenes Fahrzeug erhalten hat, sind diese gemeinsamen Aktionen intensiviert worden.

Selbstverständlich werden Ordnungsamt und Polizei auch anlassbezogen aktiv. Die Zusammenarbeit soll künftig noch enger werden. Ab dem 2. Oktober wird der Bezirksbeamte der Polizei zweimal wöchentlich zu festen Sprechzeiten im Rathaus sein. Zu diesen Sprechzeiten allgemeinen Sprechzeiten können Bürgerinnen und Bürger gerne auch unangemeldet kommen. Häufig können anstehende Probleme dann gleich von Ordnungsamt und Polizei gemeinsam gelöst werden.

Der Bezirksbeamte wird dienstags von 14.30 bis 16.30 Uhr und freitags von 10.00 bis 12.00 Uhr in Zimmer 0.07 im Rathaus anzutreffen sein. Telefonisch erreichbar ist er unter 02183/800-140. Die Dienststelle an der Kirchstr. 6 bleibt weiterhin bestehen.

Bürgermeister Dr. Martin Mertens: "ich freue mich über diese Kooperation. Sie ist Ausdruck einer gelebten Ordnungspartnerschaft, die allen Bürgerinnen und Bürgern nutzt."

vl. Tobias Hantschel (Ordnungsamt), Ralf Hoffmann (Bezirksbeamter), BM Dr. Martin Mertens. Foto: Gemeinde
(181 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)