Neuss: Polizeikontrolle – 30-​Jähriger atta­ckiert Polizisten

Neuss (ots) – Am Mittwochabend (26.09.) weck­ten im Rosengarten an der Bergheimer Straße zwei Männer das Interesse von Zivilfahndern der Neusser Polizei.

Die Beamten, die auf ihren Dienstfahrrädern unter­wegs waren, ver­mu­te­ten ein Drogengeschäft. Bei der anschlie­ßen­den Kontrolle fan­den sie zwar ent­spre­chen­des Verpackungsmaterial, Rauschgift stell­ten sie jedoch nicht sicher. Als es darum ging, die Personalien eines der bei­den Männer zu über­prü­fen, belei­digte der äußerst aggres­siv auf­tre­tende 30-​Jährige die Beamten und griff sie tät­lich an.

Er schlug und trat um sich, so dass er nur mit Hilfe des Einsatzes von Pfefferspray unter Kontrolle gebracht wer­den konnte. Zwei Beamte erlit­ten bei der Aktion leichte Verletzungen, konn­ten ihren Dienst jedoch wei­ter ver­se­hen. Da auf­grund des auf­fäl­li­gen Verhaltens nicht aus­zu­schlie­ßen war, dass der Aggressor unter Drogeneinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe ent­nom­men.

Der bereits wegen gleich­ge­la­ger­ter Delikte bekannte Mann wird sich dem­nächst wegen Beleidigung, Körperverletzung und Widerstand gegen Polizeibeamte ver­ant­wor­ten müs­sen. Die poli­zei­li­chen Ermittlungen dau­ern an.

(372 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)