Rhein-​Kreis Neuss: Konzert der Musikschule Rhein-​Kreis Neuss mit Gästen aus dem pol­ni­schen Mikolow

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Rock, Pop und Percussion stan­den jetzt im Mittelpunkt eines Konzerts der Musikschule Rhein-​Kreis Neuss im Forum der Realschule in Korschenbroich. 

Das Percussion-​Ensemble von Leonhard Gincberg sowie die Rockband „Hell Devils“ und die Gruppe „Whatever“ unter Leitung von Jürgen Reichartz zeig­ten dem Publikum, was sie drauf haben. Zudem hatte sich Besuch aus dem pol­ni­schen Partnerkreis Mikolow in Schlesien angekündigt:

Magdalena Matuszewska und Magdalena Rozek. Die 18-​jährige Gitarristin und die 17-​Jährige am Vibraphon pass­ten sowohl mit ihren Soli als auch gemein­sam mit den Bands per­fekt ins Programm. Vorwiegend süd­ame­ri­ka­ni­sche und afri­ka­ni­sche Rhythmen spielte das Percussion-​Ensemble, das sich in die­sem Jahr erfolg­reich zur Teilnahme am Landeswettbewerb „Jugend musi­ziert“ gespielt hat. Magdalena Rozek hatte an den Proben kurz vor dem Konzert teil­ge­nom­men und konnte sich so mit ihrem Vibraphon am Auftritt beteiligen.

Magdalena Matuszewska sang ein pol­ni­sches Lied und beglei­tete sich dabei auf der Gitarre. Der Besuch der jun­gen Musikerinnen wurde von der Kreisverwaltung auf Anregung des pol­ni­schen Landrats Henryk Jaroszek zusam­men mit der Musikschule Rhein-​Kreis Neuss orga­ni­siert. Mit gro­ßer Freude hat­ten Kreisdirektor Dirk Brügge und Ruth Braun-​Sauerwein, die Leiterin der Musikschule, die bei­den Schülerinnen eines Gymnasiums im Kreis Mikolow und ihre Lehrerin Katarzyna Piwek in Grevenbroich begrüßt.

Dieser Besuch zeige, so Brügge, dass die Partnerschaft der bei­den Kreise auch im 24. Jahr ihres Bestehens mit sehr guten gemein­sa­men Projekten umge­setzt werde. Und Musik sei die inter­na­tio­nale Sprache, die kei­ner Übersetzung bedürfe. Piwek bedankte sich im Namen der Schülerinnen und des Kreises Mikolow für die herz­li­che Aufnahme und den bes­tens vor­be­rei­te­ten Besuch.

Deutsch-​polnische Freundschaft (von links): Kreisdirektor Dirk Brügge, Lehrerin Katarzyna Piwek, Magdalena Rozek, Magdalena Matuszewska und Ruth Braun-​Sauerwein, Leiterin der Musikschule Rhein-​Kreis Neuss. Foto: M. Reuter/​Rhein-​Kreis Neuss
(33 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)