Korschenbroich: Festakt zum Tag der Deutschen Einheit im Ratssaal /​Vortrag

Korschenbroich – Zum „Tag der Deutschen Einheit“ wird es auch in diesem Jahr einen Festakt in der Stadt Korschenbroich geben: Als Festredner wird Prof. Dr. Hans Walter Hütter zum Thema „Die Realität hinter dem Mythos. Gedanken zur Erzählung von Geschichte“ sprechen.

Professor Hütter studierte Geschichte, klassische Philologie und Pädagogik an der Universität Düsseldorf und ist Lehrbeauftragter an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Der gebürtige Mönchengladbacher war am Aufbau der „Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland“ in Bonn beteiligt und wurde 2007 ihr Präsident. Hütter gehört einem internationalen Expertengremium an, das sich mit der Konzeption des „Hauses der Europäischen Geschichte“ in Brüssel beschäftigt.

Der Bundesverdienstkreuzträger engagiert sich zusätzlich in verschiedenen wissenschaftlichen Beiräten wie in der „Stiftung Berliner Mauer“ und der „Gedenkstätte Hohenschönhausen“. Professor Hütter ist Mitglied des Kuratoriums des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten, das die Themen des Wettbewerbs festlegt oder Ausrichter in konzeptionellen Fragen berät.

Für den musikalischen Rahmen des Festaktes sorgt ein Klarinetten-Duo: Franz Dorn, Schüler der Musikschule des Rhein-Kreises Neuss wird gemeinsam mit seiner Lehrerin Christine Stemmler spielen. Außerdem tritt Franca Stappen, Gitarrenschülerin von Ottmar Nagel, dem stellvertretenden Leiter der Musikschule Rhein-Kreis Neuss, auf. Beim Landeswettbewerb von „Jugend musiziert“ gewann sie in diesem Jahr den 1. Preis.

Zu dem Festakt, der um 11 Uhr im Ratssaal, Don-Bosco-Straße 6 in Korschenbroich, beginnt, sind alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Der Eintritt ist frei.

(32 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE