Grevenbroich: Verkehrsunfall mit meh­re­ren Verletzen

Grevenbroich-Wevelinghoven (ots) - Am Dienstagabend (25.09.) kam es gegen 18:12 Uhr in der Ortslage Wevelinghoven zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw, bei dem insgesamt fünf Personen zum Teil schwer verletzt wurden.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr ein 76-jähriger Jüchener mit seinem Audi die Landstraße 361 aus Richtung Langwaden kommend in Fahrtrichtung Wevelinghoven. Vermutlich aufgrund eines medizinischen Notfalls verlor der Fahrzeugführer die Kontrolle über seinen Pkw und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Von der steilen Böschung aus fuhr er zunächst zurück auf die Straße und geriet dann nach links auf den unbefestigten Grünstreifen.

Die unkontrollierte Fahrt führte zurück auf die Landstraße in Richtung des Einmündungsbereichs zur Landstraße 142, wo zur Unfallzeit eine 35-jährige Fahrzeugführerin in Richtung Langwaden abbiegen wollte. In ihrem Fahrzeug waren noch ihr 70-jähriger Beifahrer und zwei Kinder im Alter von sieben und 13 Jahren. Der Audi des Jücheners prallte frontal gegen den VW der Dormagenerin, wodurch sich beide Personen schwer verletzten.

Die drei Insassen im Pkw VW wurden leicht verletzt und ebenfalls zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. In die Ermittlungen vor Ort wurde das Verkehrsunfallaufnahme-Team der Neusser Polizei eingebunden.

Der Einmündungsbereich musste teilweise für die Dauer der Unfallaufnahme etwa eine Stunde gesperrt werden, zu nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen kam es allerdings nicht.

(543 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)