Neuss: Brandereignis auf der Berliner Straße im Stadtbezirk Holzheim

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Holzheim (ots) – Am Montagabend (24.09.) kam es auf der Berliner Straße im Ortsteil Holzheim gegen 21:38 Uhr zu einem Wohnungsbrand. 

Vor Ort wurde fest­ge­stellt, dass eine Erdgeschosswohnung im Vollbrand stand und das Feuer bereits auf eine Nachbarwohnung und das Nebenhaus über­ge­grif­fen hatte. Die Feuerwehr, die mit star­ken Kräften vor Ort war, musste die bei­den Häuser eva­ku­ie­ren und die Wohnungen zum Teil gewalt­sam öff­nen um fest­zu­stel­len, ob sich noch Personen darin befanden.

Hierbei wurde ein 62-​jähriger mit lebens­be­droh­li­chen Verletzungen gebor­gen und vor Ort not­ärzt­lich behan­delt. Neben dem Senior wur­den ins­ge­samt noch neun wei­tere Hausbewohner im Alter von 23 bis 69 Jahren sowie zwei Feuerwehrleute zum Teil schwer ver­letzt. Vorsorglich eva­ku­ierte die Feuerwehr ein wei­te­res Wohnhaus.

Alle betrof­fe­nen Personen wur­den zunächst einem durch die Feuerwehr Düsseldorf bereit­ge­stell­ten Großraum-​Krankentransportbus zuge­führt und ent­spre­chend betreut. Für die Bewohner, die nicht mehr in ihre Wohnungen zurück konn­ten, wur­den über die Stadt Neuss ent­spre­chende Unterkünfte bereit­ge­stellt. Für die Dauer der Löscharbeiten, die sich bis in die Nacht hin­ein­zo­gen, muss­ten die Berliner Straße und die Reuschenberger Straße zum Teil kom­plett gesperrt werden.

Zur Brandursache kön­nen noch keine Angaben gemacht wer­den, die Polizei hat den Brandort beschlag­nahmt und die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Zur Schadenshöhe kön­nen keine Angaben gemacht werden.

Feuerwehr Neuss – In einem Wohnhaus auf der Berliner Straße kam es aus unge­klär­ter Ursache zu einem aus­ge­dehn­ten Brand. Aktuell lau­fen die Löscharbeiten (Stand 23 Uhr).

Im Einsatz sind die Löschzüge 10,11,16,17 und 18. Es kommt im Bereich der Einsatzstelle zu Verkehrsbehinderungen. Der Löschzug 14 stellt auf der Hauptwache den Brandschutz für das Stadtgebiet sicher.

Nachtrag 00:30 Uhr

Die Nachlöscharbeiten nach dem Brand eines Reihenhauses dau­ern vor­aus­sicht­lich bis in die späte Nacht hin­ein. Mehrere Verletzte sind Krankenhäusern der Maximalversorgung zuge­führt wor­den und betrof­fene Personen wer­den in einem bereit­ge­stell­ten Bus betreut.

Es kann unter Umständen zu einer Geruchsbelästigung im Neusser Stadtgebiet bzw. in angren­zen­den Gemeinden kom­men. Die Feuerwehr Neuss arbei­tet Hand in Hand mit allen am Einsatz betei­lig­ten Organisationen der nicht­po­li­zei­li­chen und poli­zei­li­chen Gefahrenabwehr.

(1.301 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)