Neuss: Brandereignis auf der Berliner Straße im Stadtbezirk Holzheim

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Neuss-Holzheim (ots) - Am Montagabend (24.09.) kam es auf der Berliner Straße im Ortsteil Holzheim gegen 21:38 Uhr zu einem Wohnungsbrand.

Vor Ort wurde festgestellt, dass eine Erdgeschosswohnung im Vollbrand stand und das Feuer bereits auf eine Nachbarwohnung und das Nebenhaus übergegriffen hatte. Die Feuerwehr, die mit starken Kräften vor Ort war, musste die beiden Häuser evakuieren und die Wohnungen zum Teil gewaltsam öffnen um festzustellen, ob sich noch Personen darin befanden.

Hierbei wurde ein 62-jähriger mit lebensbedrohlichen Verletzungen geborgen und vor Ort notärztlich behandelt. Neben dem Senior wurden insgesamt noch neun weitere Hausbewohner im Alter von 23 bis 69 Jahren sowie zwei Feuerwehrleute zum Teil schwer verletzt. Vorsorglich evakuierte die Feuerwehr ein weiteres Wohnhaus.

Alle betroffenen Personen wurden zunächst einem durch die Feuerwehr Düsseldorf bereitgestellten Großraum-Krankentransportbus zugeführt und entsprechend betreut. Für die Bewohner, die nicht mehr in ihre Wohnungen zurück konnten, wurden über die Stadt Neuss entsprechende Unterkünfte bereitgestellt. Für die Dauer der Löscharbeiten, die sich bis in die Nacht hineinzogen, mussten die Berliner Straße und die Reuschenberger Straße zum Teil komplett gesperrt werden.

Zur Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden, die Polizei hat den Brandort beschlagnahmt und die Ermittlungen aufgenommen. Zur Schadenshöhe können keine Angaben gemacht werden.

 

Feuerwehr Neuss - In einem Wohnhaus auf der Berliner Straße kam es aus ungeklärter Ursache zu einem ausgedehnten Brand. Aktuell laufen die Löscharbeiten (Stand 23 Uhr).

Im Einsatz sind die Löschzüge 10,11,16,17 und 18. Es kommt im Bereich der Einsatzstelle zu Verkehrsbehinderungen. Der Löschzug 14 stellt auf der Hauptwache den Brandschutz für das Stadtgebiet sicher.

Nachtrag 00:30 Uhr

Die Nachlöscharbeiten nach dem Brand eines Reihenhauses dauern voraussichtlich bis in die späte Nacht hinein. Mehrere Verletzte sind Krankenhäusern der Maximalversorgung zugeführt worden und betroffene Personen werden in einem bereitgestellten Bus betreut.

Es kann unter Umständen zu einer Geruchsbelästigung im Neusser Stadtgebiet bzw. in angrenzenden Gemeinden kommen. Die Feuerwehr Neuss arbeitet Hand in Hand mit allen am Einsatz beteiligten Organisationen der nichtpolizeilichen und polizeilichen Gefahrenabwehr.

(1.297 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.