Meerbusch: Autos auf­ge­bro­chen – Navis, Lenkräder und Werkzeuge ent­wen­det – Zeugen gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Meerbusch-​Bösinghoven (ots) – Zwischen Samstagabend (22.09.), 21:40 Uhr und Sonntagmorgen (23.09.), 07:15 Uhr, kam es zu meh­re­ren Autoaufbrüchen in Bösinghoven.

An der Von-​Arenberg-​Straße sowie an der Bösinghovener Straße schlu­gen Unbekannte die Scheiben zweier BMW Limousinen ein. Anschließend bau­ten die Täter aus bei­den Autos die fest­in­stal­lier­ten Navigationssysteme aus. An der Straße „Am Hannenhof” gelang­ten die Diebe auf noch unge­klärte Weise in eine Porsche Geländelimousine, am Heideweg in eine Mercedes Kombilimousine.

Ziel der Täter waren in bei­den Fällen die Multifunktionslenkräder samt Fahrerairbag, die sie fach­ge­recht aus­bau­ten. Am Geisweg knack­ten Unbekannte einen Renault Transporter. Aus dem Fahrzeug lie­ßen die Täter diver­ses Werkzeug mit­ge­hen.

Das Neusser Fachkommissariat hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men, die Spurenauswertung dau­ert momen­tan noch an. Zeugen, die ver­däch­tige Beobachtungen im Bereich der auf­ge­führ­ten Straßen gemacht haben, wer­den gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 mit dem Kriminalkommissariat 14 in Neuss in Verbindung zu set­zen.

(137 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)