Grevenbroich: Unfallflucht nach Kollision mit Gegenverkehr – Polizei sucht beschä­dig­tes dunk­les Auto

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Am Sonntagabend (23.09.), gegen 22:25 Uhr, ereig­nete sich ein Verkehrsunfall im Bereich Kreisstraße 22, Einmündung Landstraße 116, bei dem der Unfallverursacher flüch­tig ist. 

Nach ers­ten Erkenntnissen ver­lor ein bis­lang unbe­kann­ter Fahrer in einem lang­ge­zo­ge­nen Kurvenbereich der Kreisstraße 22 die Kontrolle über sei­nen PKW. Dabei kol­li­dierte er, unweit der Einmündung zur Landstraße 116, mit dem ent­ge­gen­kom­men­den PKW Hyundai eines 48-​jährigen Mannes aus Grevenbroich. Dieser war zum Unfallzeitpunkt auf der Kreisstraße 22 in Richtung Bergheimer Straße unterwegs.

Ohne sich um den Vorfall zu küm­mern, ver­schwand der oder die Fahrer/​-​in des dunk­len Autos in Richtung Landstraße 116. Am PKW des Grevenbroichers ent­stand erheb­li­cher Sachschaden. Eine Fahndung nach dem flüch­ti­gen PKW durch die zwi­schen­zeit­lich infor­mierte Polizei ver­lief ohne Erfolg.

Das Verkehrskommissariat Grevenbroich hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht nun nach dem/​der unbe­kann­ten Fahrer/​-​in. Hinweise wer­den erbe­ten unter Telefon 02131 3000.

(369 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)