Grevenbroich: Unfall im Bereich Elsbachtunnel for­dert Verletzte

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Die Polizei erhielt am Montag (25.09.), gegen 13:15 Uhr, Kenntnis von einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge im Bereich Elsbachtunnel. 

Vor Ort tra­fen die Beamten und alar­mierte Rettungskräfte auf ins­ge­samt drei beschä­digte Fahrzeuge, drei leicht ver­letzte Personen und eine schwer ver­letzte Frau. Die Polizei sperrte den Tunnel voll­stän­dig, um die Rettungsmaßnahmen, die Unfallaufnahme und das geord­nete Ableiten der unbe­tei­lig­ten Fahrzeuge zu gewährleisten.

Es kam erwar­tungs­ge­mäß zu Verkehrsbehinderungen. Nach ers­ten Erkenntnissen der Polizei hatte ein 28-​Jähriger mit sei­nem BMW und Anhänger den Tunnel, aus Richtung Rheydter Straße kom­mend, durch­fah­ren. Am Ende des Tunnels sei er, laut Angaben von Zeugen, über die durch­ge­zo­gene Linie und somit in den Gegenverkehr gefahren.

Während ein 65-​jähriger Hyundai-​Fahrer knapp aus­wei­chen konnte, so dass der BMW ihn erst am Heck tou­chierte, konnte ein 66-​Jähriger mit sei­nem Hyundai einen Frontalzusammenstoß nicht ver­mei­den. Dabei wurde seine 65-​jährige Beifahrerin so schwer ver­letzt, dass sie zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht wer­den musste.

Die Sperrung des Elsbachtunnels dau­erte bis etwa 15 Uhr an. Die betei­lig­ten Fahrzeuge muss­ten durch ein Abschleppunternehmen gebor­gen wer­den. Die Ermittlungen zur Unfallursache hat das Verkehrskommissariat übernommen.

(995 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)