Dormagen: Austauschprogramm ermög­licht BvA‐​Schülern Kurzstipendium

Dormagen – Jeweils fünf Schülerinnen und Schüler aus dem Bettina‐​von‐​Arnim Gymnasium sowie aus Israel begrüßte in die­ser Woche der Erste Beigeordnete Robert Krumbein gemein­sam mit dem Vorsitzenden des Partnerschaftsvereins Kyriat Ono, Uwe Schunder, im Dormagener Rathaus.

Das Johannes‐​Rau‐​Programm eröff­net jähr­lich 20 Schülerinnen und Schülern aus Israel und Deutschland eine beson­dere Form der Begegnung. „Die fünf Gäste aus Israel besu­chen eine Woche lang den Unterricht am BvA und ver­brin­gen mit den fünf aus­ge­wähl­ten Schülerinnen und Schülern unse­res Gymnasiums dann eine Woche gemein­sam in Berlin,“ erläu­tert Robert Krumbein.

In eini­gen Wochen erfolgt dann der Gegenbesuch in Israel. „Es ist schön, dass wir dies­mal fünf Jugendliche in Dormagen zu Gast haben“, freut sich BvA‐​Oberstufenkoordinator Friedhelm Bongartz. Neben der Teilnahme am Johannes Rau Programm orga­ni­siert das BvA alle zwei Jahre einen Schüleraustausch mit der Ben Zivi High School.

(37 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)