Neuss: Neue Bundesmittel vor­ran­gig für die Verbesserung der Betreuungsqualität der Kitas ver­wen­den

Neuss – (FDP Neuss) Am gestrigen Mittwoch hat das „Gute-Kita-Gesetz“ das Bundeskabinett passiert. Es ist das allererste Mal, dass der Bund in die Förderung der frühkindlichen Bildung einsteigt.

Mit diesem Gesetz sollen nicht nur Qualitätsverbesserungen in der Kita-Betreuung erreicht werden, aber auch geringere Gebühren.
 
Die FDP Neuss fordert aus gegebenem Anlass die CDU in Neuss und im Land auf, die über die Länder gewährten neuen Kita-Fördergelder nicht nur zur Beitragssenkung, sondern auch gleichwertig für echte Verbesserungen der Betreuungsqualität der Kitas zu verwenden, statt sie ganz oder zum größten Teil in eine Kita-Beitragsfreiheit zu stecken.

FDP-Fraktionsvorsitzender Manfred Bodewig: „Maßnahmen zur Qualitätssteigerung der Kitas sind - um einige Beispiele zu nennen -

  • bedarfsgerechte Öffnungszeiten,
  • guter Betreuungsschlüssel,
  • qualifizierte Fachkräfte,
  • kindgerechte Räume,
  • gutes Essen.

Demgegenüber ist eine Beitragsfreiheit der Kitas nachrangiger".

(33 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)