Kaarst: Brand an Kita Hoverkamp und die Folgen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Aus bis­her unge­klär­ter Ursache ist heute gegen 14 Uhr ein gepark­ter Pkw vor der Kindertagesstätte Hoverkamp in Brand gera­ten. Das Feuer griff auf die Fassade der Kita über. 

Zu die­sem Zeitpunkt waren rund 20 Kinder in der Einrichtung. Alle Kinder wur­den recht­zei­tig eva­ku­iert. Eine Erzieherin erlitt dabei eine leichte Rauchvergiftung und wurde vor­sorg­lich ins Krankenhaus trans­por­tiert. Die Feuerwehr Kaarst war mit zwei Löschzügen im Einsatz und hatte das Feuer schnell unter Kontrolle. Über die Höhe des Sachschadens kann noch keine Aussage gemacht wer­den. Hinter der betrof­fe­nen Fassade liegt ein Sanitärraum.

In Absprache zwi­schen der Kita-​Leitung, dem Träger der Einrichtung und der Stadtverwaltung wurde ent­schie­den, dass die Kita Hoverkamp am mor­gi­gen Freitag, 21. September 2018, geschlos­sen bleibt.

Nach jet­zi­gen Planungen wird der Träger für Montag, 24. September 2018, eine Notgruppe in der Dependance des Trägers in der städ­ti­schen Kita Bussardstraße ein­rich­ten. Ab Dienstag, 25. September 2018, soll eine regu­läre Gruppe wie­der in der Kita Hoverkamp betreut wer­den. Die zweite Gruppe wird mit ihren Erziehern bis zur voll­stän­di­gen Funktionalität des betrof­fe­nen Sanitärraums in der Kita Bussardstraße ver­blei­ben. Die Eltern wer­den fort­wäh­rend durch die Kita-​Leitung über die Entwicklung informiert.

Foto: Stadt
(324 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)