Energieausweis: Betrüger auch in Korschenbroich unter­wegs

Korschenbroich – Vermeintlich abgelaufene Energieausweise dienen aktuell als Vorwand für Trickbetrüger, Haus- und Wohnungseigentümer anzurufen oder unangekündigt vor der Tür zu stehen. Das Ordnungsamt erhält vermehrt Hinweise und Anfragen seitens der Bürgerschaft.

Haus- und Wohnungseigentümer sollten derzeit mit gesunder Skepsis reagieren, wenn sie einen Telefonanruf oder Besuch erhalten, der über neue Energieausweise informieren will. Michael Beyer, Leiter des Amtes für Recht, Ordnung und Feuerschutz, rät allen Bürgerinnen und Bürgern diesen „Beratern“ keinen Zutritt in Haus oder Wohnung zu gewähren.

Die Personen geben sich als Mitarbeiter eines örtlichen Haus- und Grundbesitzervereins aus und bringen an, dass die Immobilie einen neuen Energieausweis benötige. Sie behaupten etwa, dass der Energieausweis noch bis Jahresende kostenlos ausgestellt werden könne, weil es bis dahin Fördergelder dafür gäbe und setzten so die Haus- und Wohnungseigentümer unter Druck.

Es wird gesagt, dass jeder Eigentümer einen Energieausweis haben muss. „Diese Aussage ist so nicht richtig. Lediglich Eigentümer von Vermietungsobjekten und Eigentümer, die verkaufen wollen, müssen einen solchen Nachweis liefern“, erklärt Walter Hintzen, Klimaschutzbeauftragter der Stadt Korschenbroich.

 

(180 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)