Dormagen: Elternabend: Sicherheit im Mediendschungel

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Kinder sind früh begeis­tert von der bun­ten Medienwelt. Doch wie bringt man den Kleinen eine gesunde Mediennutzung bei?

Beim Elternabend „Medienerziehung – Sicherheit im Mediendschungel“ der Caritas-​Kindertagesstätte im Haus der Familie, Unter den Hecken 44, in Dormagen beant­wor­tet die Medienwissenschaftlerin Naemi Besong die Fragen von Eltern mit Kindern zwi­schen drei und acht Jahren.

Dabei geht es am Donnerstag, 27. September 2018, von 19.30 bis 21.45 Uhr um alters­ge­rechte Angebote, wann Kinder Computer und Co. Nutzen dür­fen und wie die Förderung und Grenzen der Mediennutzung gestal­tet wer­den sollten.

Die Teilnahme ist kos­ten­frei, um eine Anmeldung unter der Telefonnummer 02133 2500 500 wird gebe­ten. Die Veranstaltung fin­det in Kooperation mit dem Katholischen Familienzentrum im Pfarrverband Dormagen Süd und dem Familienforum Edith Stein statt.

(36 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)