Dormagen: Ablenkung führt zu Verkehrsunfall – drei Leichtverletzte

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Horrem (ots) – Am Montagmorgen (17.9.) kam es in Horrem zu einem Verkehrsunfall, bei dem drei Personen leichte Verletzungen erlit­ten. Gegen 6:35 Uhr war ein Linienbus auf der Heesenstraße in Richtung Weilerstraße unter­wegs, als ihm ein VW Golf entgegenkam. 

Der 41-​jährige Golffahrer bremste sei­nen Wagen ab, da er nach links auf die Straße „Am Rübenweg” abbie­gen wollte und den Bus pas­sie­ren las­sen musste. Hinter dem Golf fuhr ein Pkw Suzuki, der das Bremsen des Vordermannes offen­sicht­lich nicht oder zu spät erkannte. Der Suzuki fuhr auf das Heck des VW auf, wodurch der Golf in den Gegenverkehr und zum Teil in die Front des Busses gescho­ben wurde. Es kam zum Zusammenstoß.

Nach ers­ten Information war der 32-​jährige Fahrer des Suzuki durch die Nutzung eines Handys abge­lenkt, wodurch es zum Aufprall gekom­men sein könnte. Der Fahrer und Beifahrer des VW Golf sowie der Mann am Steuer des Suzuki erlit­ten durch den Zusammenstoß leichte Verletzungen. Ein Abschleppdienst musste den Pkw Suzuki von der Örtlichkeit entfernen.

Während der Zeit der Unfallaufnahme war die Heesenstraße in beide Richtungen gesperrt. An allen drei unfall­be­tei­lig­ten Kraftfahrzeugen ent­stand Sachschaden.

(540 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)