Neuss: Programm ohne Programm /​Open Stage – Ohne Grenzen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Ein Programm ohne Programm mit Musik jed­we­der Stilrichtung mit oder ohne Text – Aktion, Improvisation, Publikum. 

So prä­sen­tiert die Musikschule Neuss im Rahmen der Themenwoche „Überschreitungen“ am Dienstag, 18. September 2018, um 19.30, im Romaneum außer­ge­wöhn­li­che Auftritte von Schülerinnen und Schülern, Dozentinnen und Freunden der Musikschule, die über­ra­schend andere Facetten der Musikschule zum Vorschein bringen.

Der rote Faden des Programms ent­steht adhoc, es gibt Beiträge der ver­schie­dens­ten Stilrichtungen, aber es kön­nen auch durch­aus unge­plante Dinge pas­sie­ren und beson­ders ist auch das Publikum ange­spro­chen, sich auf wel­che Weise auch immer an dem Geschehen auf der Bühne zu beteiligen.

Ganz kurz­fris­tige Beiträge sind erwünscht, egal ob Musik, Text, Theater, Performance. Eine Anmeldung ist unter der Rufnummer 015127159639 mög­lich oder auch direkt am Abend aus dem Publikum heraus.

Eine Portion Neugier soll­ten die Besucherinnen und Besucher auf jeden Fall mit­brin­gen, dann wird es außer­ge­wöhn­lich, modern, über­ra­schend, offen und viel­leicht sogar neu. Der Eintritt ist frei.

(27 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)