Dormagen: Bürgerinfoabend zu geplan­ter Wohnbebauung in Grünanlage

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Dormagen – Wohnraum ist mittlerweile sehr knapp geworden. Nach einer Studie, die der Rhein-Kreis Neuss gemeinsam mit den Städten und Gemeinden erarbeitet hat, fehlen allein in Dormagen bis 2030 über 2.700 Wohnungen.

Deshalb schlägt die Verwaltung nun die Bebauung der Grünanlage an der Ecke Nettergasse/ Hardenbergstraße vor. „Hier können je nach Wohnungsgröße 10 bis 15 Wohnungen in innenstadtnaher Lage entstehen“, erläutert der Erste Beigeordnete Robert Krumbein.

Die Bebauung muss sich dabei an die Umgebung anpassen und wird maximal zwei Geschosse plus Dach umfassen. Der vorhandene Baumbestand soll so weit wie möglich erhalten bleiben. „Das Grundstück ließe sich sehr schnell an einen geeigneten Investor veräußern und anschließend bebauen“, so Krumbein.

In einer Bürgerinformationsveranstaltung am Donnerstag, 27. September, um 18 Uhr im Ratssaal des Neuen Rathauses (Eingang Castellstraße) wird die Stadtverwaltung das Vorhaben vorstellen. „Alle Anwohner sind dazu herzlich eingeladen“, macht Krumbein deutlich. Danach wird sich der Planungsausschuss in seiner Sitzung am 10. Oktober mit dem Vorschlag befassen. 

 

(50 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.