Kaarst: Telefonbetrüger kas­sie­ren ab – Seniorin fiel auf fal­sches Gewinnversprechen her­ein

Rhein-Kreis Neuss/Kaarst (ots) - Ein unbekannter Täter kontaktierte in den vergangenen Tagen mehrfach eine über 70-jährige Frau aus Kaarst per Telefon. Der Anrufer stellte sich als Mitarbeiter der Firma "Security" vor.

Freudig teilte er der überraschten Seniorin mit, dass sie eine größere Summe Geld gewonnen habe. Um den Gewinn zu erhalten, müsse sie eine Vorauszahlung in Höhe von mehreren hundert Euro leisten. Diese Abwicklungsgebühr solle die Frau mit sogenannten Wertgutscheinen begleichen (erhältlich unter anderem im Einzelhandel und an Tankstellen).

Die Kaarsterin glaubte den Ausführungen des Anrufers zunächst und kaufte die geforderten Bons. Anschließend übermittelte sie telefonisch die Gutscheinnummern. Doch anstatt einer Gewinnauszahlung folgte ein weiterer Anruf. Diesmal behauptete der Mann, man habe sich geirrt. Der Gewinn läge tatsächlich viel höher, so dass auch eine höhere Gebühr anstünde. Er verlangte, das angeblich fällige Geld zu überweisen.

Mittlerweile misstrauisch geworden, setzte sich die über 70-Jährige mit der Polizei in Verbindung. Dort musste die Frau schließlich erfahren, dass sie ganz offensichtlich einer Betrugsmasche zum Opfer gefallen war. Den vermeintlichen Gewinn gab es nicht. Inzwischen ermittelt das Kriminalkommissariat.

Die Masche ist bereits mehrfach aufgefallen und die Betrüger glücklicherweise meist gescheitert. Die Polizei warnt aufgrund des aktuellen Sachverhaltes erneut:

Überweisen Sie kein Geld an unbekannte Personen. Lassen Sie sich nicht nach telefonischer Absprache auf Geldübergaben an Boten ein. Seien Sie kritisch bei Gewinnversprechen am Telefon oder mittels Postwurfsendung. Seriöse Unternehmen verlangen keine Gebühren auf mögliche Gewinne. Verständigen Sie im konkreten Verdachtsfall Ihre örtliche Polizei.

Der Aufruf der Polizei geht auch an die Verkäufer von Zahlungsgutscheinen: Stellen Sie ungewöhnlich hohe Käufe fest, sprechen Sie mit den oft lebensälteren Kunden über diese Betrugsmasche.

(120 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)