Stadt Dormagen sucht neue Schiedsperson

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Die Stadt Dormagen sucht eine neue Schiedsfrau oder einen neuen Schiedsmann. Wilfried Rheinfurth, bis­her Schiedsmann für den Schiedsamtsbezirk Dormagen I (Dormagen-​Mitte, Horrem, Rheinfeld, Stadt Zons, St. Peter und Stürzelberg), schei­det zum 23. Oktober aus dem Amt. 

Schiedspersonen arbei­ten ehren­amt­lich und wer­den vom Rat der Stadt Dormagen für die Dauer von fünf Jahren gewählt. Sie bre­chen fest­ge­fah­rene Konfliktsituationen und ver­här­tete Fronten durch Verhandlungsgeschick auf und schlich­ten klei­nere Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten durch einen Vergleich. 

Voraussetzung, um als Schiedsperson tätig zu wer­den, ist die Fähigkeit, zuzu­hö­ren und eine ruhige und sach­li­che Gesprächsatmosphäre zu schaf­fen. Außerdem soll­ten Interessenten über Schreibgewandtheit sowie Freude und Geschick an und in der Verhandlungsführung ver­fü­gen. Wer sich vor­stel­len kann, neue Schiedsfrau oder neuer Schiedsmann im Bezirk Dormagen I zu wer­den, kann sich bis Freitag, 28. September, bei der Stadt Dormagen, Fachbereich Zentrale Dienste, Rechtsamt, Paul-​Wierich-​Platz 1, 41539 Dormagen, um die­ses Ehrenamt bewerben. 

Der schrift­li­chen form­lo­sen Bewerbung (Name, Anschrift, Geburtsdatum, Beruf, kurze Begründung des Interesses an der Übernahme des Schiedsamtes) sollte ein kur­zer Lebenslauf bei­gefügt wer­den. Man muss aller­dings das 30. Lebensjahr voll­endet haben und sollte in der Regel nicht älter als 70 Jahre alt sein. Außerdem soll­ten Interessenten im Schiedsamtsbezirk Dormagen I woh­nen sowie die Fähigkeit zur Bekleidung öffent­li­cher Ämter besit­zen und nicht unter Betreuung stehen.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind aus­drück­lich erwünscht. Für wei­tere Informationen ste­hen Cem Yilmaz (02133 257 221) und Guido Krah (02133 257 455) vom Rechtsamt der Stadt Dormagen als Ansprechpartner zur Verfügung. Zusätzliche Informationen zum Schiedsamt fin­den Sie unter www​.dor​ma​gen​.de und www​.schieds​amt​.de.

(40 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)