Neuss: Unfallflucht – augen­schein­lich ver­letz­ter Fußgänger gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am Mittwochabend (05.09.) erstat­tete eine 48-​jährige Neusserin bei der Polizeiwache Anzeige wegen einer Unfallflucht. Nach ihren Angaben war sie am glei­chen Nachmittag, gegen 17:30 Uhr, mit ihrem Audi im Kreuzungsbereich der Venloer Straße /​Geulenstraße unterwegs.

Als sie sich in Höhe Geulenstraße Hausnummer 1 befand, querte plötz­lich ein Mann die Straße. Obwohl sie sofort bremste, tou­chierte der Unbekannte die Fahrerseite des Autos. Ohne sich um den Vorfall zu küm­mern, ver­schwand der Fußgänger in Richtung Haltestelle Venloer Straße und stieg dort in die Buslinie 841.

Da er nach Angaben der 48-​Jährigen hum­pelte, kann davon aus­ge­gan­gen wer­den, dass er bei dem Unfall Verletzungen davon getra­gen haben muss. Am PKW der Neusserin ent­stand Sachschaden.

Das Verkehrskommissariat Neuss hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht nun nach dem unbe­kann­ten Fußgänger. Dieser war etwa 20 Jahre alt, dun­kel­häu­tig (nach Zeugenangaben mög­li­cher­weise indi­scher Herkunft), trug eine schwarze Hose und ein wei­ßes T‑Shirt.

Hinweise auf den Mann wer­den erbe­ten unter Telefon 02131 3000.

(122 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)