Dormagen: Feuerwehr gewinnt beim lan­des­wei­ten Warntag wich­tige Erkenntnisse

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Die Feuerwehr Dormagen zieht nach dem ers­ten lan­des­wei­ten Warntag ein ers­tes Zwischenfazit.

Wir haben durch die­sen breit ange­leg­ten Probealarm ganz wich­tige Erkenntnisse gewon­nen und konn­ten an eini­gen Sirenen aller­dings auch tech­ni­sche Mängel fest­stel­len“, resü­miert Feuerwehr-​Chef Bernd Eckhardt. „Diese wer­den wir jetzt selbst­ver­ständ­lich schnellst­mög­lich behe­ben lassen.“ 

Ausdrücklicher Dank gelte allen Bürgerinnen und Bürgern, die sich aktiv betei­ligt und eine Rückmeldung zum Probealarm gege­ben hät­ten, betonte Eckhardt: „Dafür ist so eine Übung schließ­lich da. Wir wer­den alle Bürger-​Hinweise sehr sorg­fäl­tig aus­wer­ten und auf­grei­fen“, sagt der Feuerwehr-Chef. 

(84 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)