Dormagen: Malteser Hilfsdienst – Wechsel Stadtbeauftragter und Segnung Einsatzfahrzeuge

Dormagen-​Zons – Am ver­gan­ge­nen Wochenende fei­er­ten die Dormagener Malteser im Rahmen des 50-​jährigen Jubiläums einen Feldgottesdienst auf dem Hof ihrer Wache in Dormagen Zons.

Bei die­ser Gelegenheit wur­den durch den Malteser Gliederungspfarrer Peter Mario Werner zwei Mannschaftswagen für den Dienst in Dormagen geseg­net. Anschließend wurde in einem Festakt ein Führungswechsel an der Spitze der Hilfsorganisation voll­zo­gen. Der bis­he­rige Stadtbeauftragte Carlo Hahn und sein Stellvertreter Ralf Peters gaben ihre Ämter nach lang­jäh­ri­ger Arbeit an der Spitze der Malteser in Dormagen ab.

Diözesangeschäftsführer Martin Rösler aus Köln ernannte, nach einer kur­zen Ansprache meh­re­rer vor­an­ge­gan­ge­ner Dormagener Stadtbeauftragter, den bis­he­ri­gen Geschäftsführer Dirk Büttgen zum neuen Stadtbeauftragten der Malteser Dormagen. Die Stellvertretung über­nimmt Stephanie Geldmacher, die bis­her als Referentin für den Katastrophenschutz bei den Maltesern tätig war. Hahn bleibt den Maltesern wei­ter­hin als Helfer treu.

Peters wird sich nun ganz auf seine Aufgabe als Referent für die Ausbildung kon­zen­trie­ren und bleibt den Dormagenern in die­ser Funktion eben­falls erhal­ten.

(48 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)