Korschenbroich: Umfangreiche Sanierung liegt im Zeitplan – Eröffnung Ende Oktober geplant

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Noch bis Ende Oktober sit­zen Korschenbroicher Schwimmfans auf dem Trockenen. Doch auf die Zeit danach dür­fen sie sich jetzt schon freuen:

Ihr Hallenbad wird umfang­reich saniert. Elektrik, Decken, Fliesen, Lampen – alles kommt auf den Prüfstand, wird gerei­nigt, aus­ge­bes­sert, erneu­ert. Die gra­vie­rendste Änderung ist weni­ger sicht­bar, dafür umso mehr spür­bar: Eine kom­plett neue Lüftungsanlage wird für ange­nehme Raumluft sor­gen und die Energiekosten deut­lich senken.

In unge­ahn­ten Raumdimensionen rund um die Schwimmbecken arbei­ten die Experten der beauf­trag­ten Firma aus Ratingen zur­zeit an einem aus­ge­tüf­tel­ten System aus Schächten, Kanälen und Wärmetauschern. Mehrere tau­send Kubikmeter Luft müs­sen stünd­lich zu- und wie­der abge­führt wer­den, ohne dass ein unan­ge­neh­mes „Durchzug“-Gefühl ent­steht. Für die Schwimmbadgäste soll die Raumluft ange­nehm warm und tro­cken sein. Beschlagene Scheiben gibt es dann nicht mehr.

Über die künf­ti­gen Energieeinsparungen kön­nen wir diese Investitionen kom­plett refi­nan­zie­ren“, freut sich Michael Deprez, Technischer Leiter des Gebäudemanagements. Gemeinsam mit den Kollegen Walter Hintzen und Heinz-​Josef Maaßen ist er mit der Ausführung und dem Stand der Arbeiten hoch zufrie­den. „Wir lie­gen im Zeitplan und sichern mit die­ser Maßnahme lang­fris­tig den Bestand des Bades“.

Zehn Schulen, sechs Vereine und eine große Zahl pri­va­ter Schwimmfans besu­chen regel­mä­ßig das Korschenbroicher Hallenbad. „Diese drei Gruppen machen jeweils etwa ein Drittel der Gesamtnutzer aus“, weiß Bademeister Torsten Kobelt. 

Fotos: B. Wilms/​Stadt Korschenbroich
(74 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)