Neuss: Erweiterung der Grundschule Allerheiligen pünkt­lich fertig

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Nach knapp ein­jäh­ri­ger Bauzeit über­gibt das Gebäudemanagement Neuss (GMN) am 29. August 2018 und damit pünkt­lich zum Beginn des Schuljahrs den zwei­ge­schos­si­gen Erweiterungsbau an die Grundschule Allerheiligen. 

Der Anbau erfolgte in linea­rer Verlängerung des vor­han­de­nen Gebäudes, das im Sommer 2016 fer­tig­ge­stellt wurde. Gestaltung, Materialien und Farbigkeit des ers­ten Gebäudes wur­den über­nom­men. Das zusätz­li­che Raumangebot umfasst drei Klassenräume, einen Kunst-​/​Englischraum, zwei Lehrmittelräume sowie im Erdgeschoss zwei Räume für die offene Ganztagsbetreuung (OGS).

Zusammen mit dem Neubau wer­den auch die Schulhoffläche sowie die vor­ge­la­ger­ten Parkplätze der Schule erwei­tert. Die Gesamtkosten für den Erweiterungsbau inklu­sive Freianlagen betra­gen rund 1,2 Millionen Euro. Das Spielgelände des Schulhofs wurde durch Einbeziehung einer rund 900 Quadratmeter gro­ßen Grünfläche zusätz­lich erweitert.

Die Herrichtung der Freianlagen läuft der­zeit und wird bis zu den Herbstferien 2018 eben­falls fer­tig­ge­stellt sein. Grundlage für die Erweiterung ein Beschluss des Rates, die Schule von einer zwei­zü­gi­gen zu einer drei­zü­gi­gen Grundschule zu vergrößern.

Foto: Stadt
(54 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)