Meerbusch: Schlange aus dem See geret­tet – Reptil wird in einem Natur- und Tierpark unterkommen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch Lank-Latum – Wie die Feuerwehr vor wenigen Minuten verkündigte, konnte die im Latumer See von den Mitarbeitern der Reptilienfachgruppe der Berufsfeuerwehr Düsseldorf in Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Meerbusch eingefangen worden.

Die Anakonda wird nun im Laufe des Tages von den Kollegen der Feuerwehr Düsseldorf fachgerecht zum Natur- und Tierpark Brüggen gebracht. Derzeit ist das Reptil wohl auf und hat die Strapazen der letzten Stunde äußerlich gut überstanden.

Fotos(2): Ffw Meerbusch

 

Düsseldorf (ots) - Mittwoch, 29. August, 2018, Am Latumer See, Meerbusch - Das Ordnungsamt der Stadt Meerbusch bat heute Mittag um Unterstützung durch einen Reptilienfachmann der Feuerwehr Düsseldorf bei der Suche nach einer Anakonda in einem See in Meerbusch.

Durch den Experten aus der Landeshauptstadt konnte nach kurzer Suche auf dem See zusammen mit der Feuerwehr Meerbusch das Tier sicher gefangen werden.

Die normalerweise im Amazonas heimische Würgeschlange wird zunächst nach Düsseldorf gebracht, um diese dann im Laufe des Nachmittags in den Tierpark Brüggen zu bringen.

(982 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)