Neuss: Mutmaßlicher Ladendieb hatte wei­te­res Diebesgut dabei – Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Im Blickpunkt eines Ladendetektives stand am Donnerstagnachmittag (23.08.), gegen 15:15 Uhr, ein Mann in einem Bekleidungshaus an der Oberstraße.

Der bis dato Unbekannte war bereits am Tag zuvor (23.08.) dem Zeugen auf­ge­fal­len, als er Bekleidung in sei­nen Rucksack ver­schwin­den ließ und ‑ohne die Ware zu zahlen- uner­kannt ent­kom­men konnte. Diesmal hatte es der Dieb augen­schein­lich auf Schuhe abge­se­hen, die er ein­sackte. Jedoch hatte der Verdächtige nicht mit dem Engagement des Ladendetektives gerechnet.

Gemeinsam mit einem wei­te­ren Angestellten ver­sperr­ten sie dem Mann den Weg und hiel­ten ihn bis zum Eintreffen der Polizei in Schach. Aus der Tasche des 29-​Jährigen för­der­ten die Beamten, neben den im Warenhaus gestoh­le­nen fünf Paar Schuhen, noch vier Brillenfassungen zutage. Anhand der Sicherungsetiketten stand schnell fest, dass die Brillen aus einem Optikgeschäft an der Niederstraße stammten.

Der 29-​Jährige aus Niederkrüchten wurde wegen Verdachts des Ladendiebstahls vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Beamte der Kriminalpolizei über­nah­men die wei­te­ren Ermittlungen.

(27 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)