Neuss: Randalierer lan­det im Polizeigewahrsam

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Nordstadt (ots) – Die Polizei wurde Mittwochabend (22.08.) zur Karl-​Arnold-​Straße geru­fen. Dort hatte ein Mann Passanten angepöbelt.

Nach einer kur­zen ver­ba­len Auseinandersetzung hatte der offen­sicht­lich stark Angetrunkene einen Zeugen geschla­gen, sogar ein Fahrrad nach ihm gewor­fen, andere Anwesende bedroht und sich dann ent­fernt. Auf einem Spielplatz wurde der Randalierer kurze Zeit spä­ter angetroffen.

Er zeigte sich äußerst reni­tent. Der 39-​Jährige musste sich auf der Polizeiwache einer Blutprobe unter­zie­hen, bis zur Ausnüchterung ver­blieb er im Gewahrsam der Polizei. Ihn erwar­tet eine Strafanzeige wegen gefähr­li­cher Körperverletzung.

(51 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)