Neuss: Unbekannter raubt Halsketten bei Juwelier – Verdächtiger hatte auf­fal­lend unge­pflegte kurze schwarze Haare

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am Dienstagnachmittag (21.08.), gegen 15:00 Uhr, betrat ein jun­ger Mann ein Juweliergeschäft an der Oberstraße. Der ver­meint­li­che Kunde zeigte Interesse an Halsketten und ließ sich dem­entspre­chend einige vorführen.

Als eine Angestellte eine Schublade mit den Schmuckstücken aus einer Vitrine nahm, zeigte der Mann sein wah­res Gesicht. Er riss der Beraterin die Schublade aus der Hand und flüch­tete aus dem Ladenlokal in Richtung Zollstraße. Sofort ver­stän­dig­ten Angestellte die Polizei.

Diese fahn­det anhand der Zeugenbeschreibung nach einem Mann mit fol­gen­der Personenbeschreibung:

  • Mitte 20 Jahre alt, etwa 165 Zentimeter groß und schlank.
  • Der Verdächtige hatte kurze schwarze unge­pflegte Haare und trug wäh­rend der Tat eine schwarze Hose und ein schwar­zes T‑Shirt mit wei­ßer Aufschrift.
  • Er sprach deutsch mit ost­eu­ro­päi­schem Akzent.

Die Fahndung der Polizei nach dem Verdächtigen ver­lief bis­lang ohne Erfolg. Hinweise auf die Identität des beschrie­be­nen Mannes oder auf des­sen Aufenthaltsort wer­den erbe­ten unter der Telefonnummer 02131–3000.

(165 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)