Dormagen: Versuchter Geschäftseinbruch – Polizei kon­trol­liert tat­ver­däch­ti­ges Quartett

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Dormagen (ots) - In der Nacht zum Montag (20.08.) gegen 01:30 Uhr, beobachtete ein aufmerksamer Nachbar an der Florastraße zwei Jugendliche, wie sie aus einem Fenster eines Therapiezentrums an der Florastraße kletterten.

Anschließend verschwand das Duo in einem VW, der vor dem Gebäude anscheinend auf die nächtlichen Gestalten wartete. Intuitiv informierte der Zeuge die Polizei und schilderte den Beamten seine Wahrnehmungen. Während der Fahndung konnten Polizeibeamte den verdächtigen Wagen auf der Römerstraße stellen. Im Auto saßen, neben den beiden vom Zeugen beschriebenen Personen, noch zwei weitere Männer.

Zwischenzeitliche Ermittlungen hatten ergeben, dass man versucht hatte, in die Räume des Therapiezentrums einzubrechen. Die vier Dormagener im Alter von 15 bis 20 Jahren tischten den Polizisten eine wenig glaubhafte Geschichte auf, warum sie mit dem Auto durch Dormagen fuhren. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei müssen jetzt klären, ob die vier Verdächtigen als Täter des versuchten Einbruchs in Betracht kommen.

(56 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.