Dormagen: Unfallfahrer ohne Führerschein und unter Drogen- und Alkoholeinfluss

Dormagen-​Stürzelberg (ots) – Am Samstag (18.08.), gegen 17:50 Uhr, erhielt die Polizei über einen Zeugen Kenntnis von einem Verkehrsunfall an der Sachtlebenstraße in Stürzelberg.

Ein bis dato unbe­kann­ter Fahrer einer BMW Limousine war dort offen­kun­dig in den Metallzaun eines Containerterminals gefah­ren und flüch­tete nun zu Fuß von der Unfallstelle. Weit kam er jedoch nicht, da Polizeibeamte den 37-​jährigen Tatverdächtigen nach kur­zer Verfolgung auf der Sachtlebenstraße stel­len konn­ten.

Ersten Ermittlungen zufolge war der Dormagener bereits an der Autobahnabfahrt A46 Fahrtrichtung Uedesheim einem 51-​jährigen Fahrer eines BMW Cabriolets, auf des­sen Heck gefah­ren. Nach einem kur­zen Gespräch setzte der 37-​Jährige sei­nen Weg in Richtung Dormagen fort, ohne sich um den ent­stan­de­nen Schaden zu küm­mern. Nach Schilderungen des Zeugen geriet der Mann am Steuer des BMW dabei mehr­fach in den Gegenverkehr, ehe er auf der Sachtlebenstraße gänz­lich die Kontrolle über sein Auto ver­lor und gegen den beschrie­be­nen Zaun fuhr. Schnell bemerk­ten die Polizisten, dass der 37-​jährige Autofahrer mög­li­cher­weise unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen stand.

Die durch­ge­führ­ten Vortests bestä­tig­ten die Wahrnehmungen. Weiterhin stellte sich her­aus, dass der Dormagener nicht mehr im Besitz einer gül­ti­gen Fahrerlaubnis war. Auf der Polizeiwache ent­nahm ein Arzt die not­wen­dig gewor­dene Blutprobe beim mut­maß­li­chen Unfallfahrer. Ihn erwar­tet ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht, Fahren unter Drogen- und Alkoholeinwirkung, sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis. Die wei­te­ren Ermittlungen hierzu über­nahm das Verkehrskommissariat.

(79 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)