Neuss: Duo for­dert Drogen – Überfall endet mit zwei vor­läu­fi­gen Festnahmen

Neuss (ots) - In der Nacht zum Dienstag (14.08.) erhielt die Polizei Kenntnis von einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen an der Viersener Straße, Einmündung Kaarster Straße.

Ersten Erkenntnissen zufolge sollen zwei unbekannte Männer mehrere junge Leute angegriffen haben. Ermittlungen am Tatort ergaben, dass das bis dato unbekannte Duo gegen 00:50 Uhr zunächst auf eine Gruppe junger Neusser (16 bis 22 Jahre alt) traf, die gemeinsam vor einem Geldinstitut Musik hörten.

Plötzlich forderten die Zwei von den Jugendlichen "Kokain". Als diese zu verstehen gaben, kein Rauschgift zu besitzen, bedrohte einer von beiden einen 19-Jährigen mit einem Messer. Dabei kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung, in dessen Verlauf der vermeintliche Angreifer mehrere Faustschläge einstecken musste. Eingeschüchtert gab er mit seinem Komplizen Fersengeld.

Eine 22-jährige Frau, die zur Gruppe der Opfer gehörte, wurde jedoch von einem der Tatverdächtigen noch durch einen Tritt verletzt. Ein Rettungswagen brachte die junge Frau zwecks medizinischer Versorgung in ein Krankenhaus.

Im Rahmen der Fahndung konnten Polizeibeamte die Tatverdächtigen, zwei Neusser im Alter von 20 und 24 Jahren, schnell stellen. Das stark alkoholisierte Duo wurde vorläufig festgenommen und zur Wache gefahren. Beide schweigen sich in ihren Vernehmungen aus. Der bereits wegen diverser Eigentumsdelikte bekannte 24-jährige Tatverdächtige wurde am Dienstag (14.08.) auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt. Die weiteren Ermittlungen übernahmen Beamte des Neusser Fachkommissariats.

(170 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)