Neuss: Jazz‐​Sommer‐​Nacht rund um die Alte Post

Neuss – Die Sommerferien enden – die Neusser Jazz Sommernacht kommt. Und damit gibt es am Freitag, 31. August 2018, ab 18 Uhr Jazz Open Air auf dem Vorplatz des Kulturforums Alte Post, im Café‐​Bistrogarten und im Veranstaltungsraum.

An dem Abend tre­ten Markus Segschneider´s Playground, das Tobias Weindorf Trio, Groovin´High und als Vorabend‐​Bands Kena´s Room sowie Vogical auf. Der Eintritt ist frei.

Markus Segschneider´s Playground
„Playground“ ist das brand­neue Bandprojekt des Kölner Gitarristen Markus Segschneider, aus des­sen Feder die Kompositionen des Quartetts stam­men. Die Musik ist indi­vi­du­ell und modern, knüpft aber auch an klas­si­sche Jazzrock‐ oder auch Progressive Rock‐​Tugenden an.

Markus Segschneider – Gitarren
Clemens Orth – Keyboards
Rainer Wind – E‐​Bass
Ulf Stricker – Schlagzeug

TOBIAS WEINDORF TRIO
Der Kölner Jazzpianist Tobias Weindorf hat sein Trio mit zwei renom­mier­ten Musikern der deut­schen Jazzszene besetzt. Die eige­nen Kompositionen erzäh­len melo­diös Geschichten, die geschmacks­si­cher vol­ler guter Ideen ste­cken – ein wah­rer Ohrenschmaus.

Tobias Weindorf – Piano
Gunnar Plümer – Bass
Peter Weiss – Drums

Groovin´ High
Groovin High begeis­tert Freunde von kraft­vol­lem Fusion‐​Sound und kna­cki­gem JazzFunk. Musik von John Scofield, Nils Landgren, David Sanborn und Dave Weckl trifft hier­bei auf eine groo­vende Rhythmusgruppe und ener­ge­ti­sches Spiel vol­ler Freude und Virtuosität.

Romano Schubert -Tenor‐, Sopransaxophon
Roland Büttgen – Gitarre
Gero Koerner – Keyboards
Konstantin Wienstroer – Kontrabass
Thomas Lieven -Schlagzeug
Axel Adams -Percussion

Neben den drei Top‐​Acts wer­den diese bei­den Vorabend‐​Bands erwar­tet:

Kena´s Room
Diese Formation nimmt einen erneu­ten Anlauf; 2017 wurde sie bereits nach zwei Stücken regel­recht vom Regen weg­ge­spült. Bei gutem Wetter wird man Kena´s Room dies­mal auf dem Vorplatz hören, ansons­ten im Foyer. In der Musik die­ser Band tref­fen bra­si­lia­ni­sche Klänge auf Jazz und Pop. Temperament, Neugier, Traurigkeit und Lebenslust haben in Kena”s room Platz.

Kena Haas – Vocals
Wolfgang Haas – Vibraphon
Jan‐​Uwe Leisse – Bass
Martin Esser – Percussion
Daniel Goldkuhle – Gitarre

Vogical
Die Musikerinnen spie­len im Innenhof/​Café. Mit Gesang und Gitarre ent­wi­ckeln sie eine erstaun­li­che Klangvielfalt. Jazz, Blues, Ballade in aus­ge­feil­ten Arrangements mit viel Platz für impro­vi­sa­to­ri­sche Ausflüge. Neben Jazzstandards gibt es Songx von Stevie Wonder, den Beatles oder auch eigene Stücke zu hören.

Eva Küppers – Gesang
Beate Thiele‐​Hecker – Gitarre

(45 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)