Dormagen: Bauarbeiten für neuen Kreisverkehr in Horrem

Dormagen – Am Montag, 20. August, beginnt der Bau des neuen Kreisverkehrs am nördlichen Eingang der Weilerstraße in Horrem.

„Viele Bürgerinnen und Bürger haben im Vorfeld der Neugestaltung mitdiskutiert, jetzt ist es so weit und die Bauarbeiten beginnen“, sagt Robert Krumbein, Erster Beigeordneter der Stadt. „Im Ergebnis wird die Verkehrsbelastung deutlich reduziert.“

Künftig ist es möglich, von der Weilerstraße direkt in die Straße Am Hagedorn zu fahren. Die Weilerstraße bekommt zudem beidseitig einen Bürgersteig bis zur Heinrich-Meising Straße. Beide Bushaltestellen auf der Weilerstraße werden barrierefrei. Bis Ende des Jahres sollen die Bauarbeiten beendet sein.

Durch die umfangreichen Bauarbeiten wird es zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. Zunächst wird eine Baustellenampel bei halbseitiger Sperrung der Weilerstraße den Verkehr regeln. Der Busverkehr wird dadurch nicht beeinträchtigt. Voraussichtlich im Dezember muss die Weilerstraße dann eine Woche lang komplett gesperrt werden, damit die letzte Asphaltschicht aufgebracht werden kann.

„Natürlich versuchen wir, die Beeinträchtigungen auf ein Mindestmaß zu reduzieren“, erklärt Krumbein. Die Dormagener Baugenossenschaft stellt Lagerflächen zur Verfügung, um einen reibungslosen Baustellenablauf zu unterstützen. Klar sei aber auch, dass bei einem Vorhaben dieser Größenordnung Eingriffe in den Verkehr unausweichlich seien. „Durch eine entsprechende Beschilderung weisen wir Verkehrsteilnehmer weiträumig auf Einschränkungen hin“, so Krumbein weiter.

Das Projekt kostet rund 900.000 Euro, über die Hälfte davon wird von Bund und Land durch Förderungen gedeckt. Aktuell passieren bis zu 4.550 Fahrzeuge am Tag die Weilerstraße. Durch die Baumaßnahme wird eine Umverteilung des Verkehrs auf die Straße Am Hagedorn erfolgen, durch die die Weilerstraße um rund 2.000 Fahrzeuge täglich entlastet wird.

 

(81 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)