Neuss/​Düsseldorf: Drei Mädchen in der S11 sexu­ell belei­digt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Düsseldorf (ots) - Ein 54-jähriger Deutscher beleidigte am Donnerstagmittag (2. August) drei Mädchen (15, 15, 16) in der S11 von Neuss nach Düsseldorf auf sexueller Basis. Im Düsseldorfer Hauptbahnhof konnten Bundespolizisten den Mann stellen.

Der Mann setzte sich in der Bahn zu den drei Mädchen und machte ihnen gegenüber mehrmals anzügliche Bemerkungen. Eine Geschädigte berichtete von der Äußerung: "Beine breit machen ist immer gut!". Beamte der Bundespolizei konnten den Mann bei Halt in Düsseldorf vorläufig festnehmen.

Auf der Wache wurde ein Atemalkoholtest mit einem Wert von 2,3 Promille durchgeführt. Trotz des hohen Alkoholkonsums war der 54-Jährige aufnahmefähig.

Der Tatverdächtige wollte sich zur Sache nicht äußern. Er wurde aufgrund des Strafverfahrens wegen der sexuellen Beleidigung belehrt und konnte anschließend die Wache verlassen.

(276 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)