Neuss: Johanniter hel­fen mit „Zuwarmi“-Aktion

Neuss – Zwischen drei und fünf Helferinnen und Helfer der Johanniter aus dem RV Niederrhein sind in dieser Woche von Donnerstag bis Samstag stundenweise im Einsatz, um kostenlos Wasser an die Menschen auszugeben, die derzeit unter der extremen Hitze leiden.

Marcel Kübel, Fachdozent und stellvertretender Zugführer der Einsatzeinheit: „Wir helfen ganz konkret mit Trinkwasser, aber geben auch individuelle Tipps zum Umgang mit der Hitze.“

„An solch heißen Tagen sollte man als Erwachsener gut einen Liter mehr trinken“, sagen die Sanitätsdienstverantwortlichen in Neuss. „Das haben wir zuletzt erst bei den Diensten bei Musikfestivals bemerkt, wo wir den Besuchern bei der Hitze mit Wasser aushelfen mussten.“ Bei der „Zuwarmi“-Aktion handelt es sich um eine landesweite Aktion der Johanniter in NRW mit vielen Standorten, die im Regionalverband Niederrhein natürlich auch unterstützt wird.

Die Termine und Zeiten in Neuss:

  • morgen, 03.08.2018 ab 15:00 Uhr am Hauptbahnhof, Theodor-Heuss-Platz
  • Samstag, 04.08.2018 ab 10:00/10:30 Uhr, Niederstraße 38 vor Fa. Rossmann

Hitze-Tipps:

Nicht für jeden bedeutet die Sommerwärme pures Vergnügen. Bei Temperaturen über 30 Grad Celsius kann es für den Organismus äußerst anstrengend oder sogar lebensgefährlich werden – es droht der Hitzekollaps. Davon betroffen sind vor allem Ältere und chronisch kranke Menschen, aber auch jüngere Menschen sollten sich vor Hitzschlag, Sonnenstich und Hitzeerschöpfung wappnen.

Wie man sich am besten schützt und was im Notfall zu tun ist, erklären die Johanniter. Wenig Bewegung, nicht rausgehen, viel trinken – damit helfen Sie Ihrem Körper am besten, sich gegen Überhitzung zu schützen.

Tipps:

  • Halten Sie sich möglichst in Gebäuden oder im Schatten auf.
  • Vermeiden Sie körperliche Anstrengungen, legen Sie bewusst Pausen ein.
  • Ideale Durstlöscher sind nicht-alkoholische Getränke wie Mineralwasser, ungesüßte Tees oder Saftschorlen mit zimmerwarmer Temperatur.
  • Tragen Sie luftige Kleidung und eine Kopfbedeckung.
  • Zwischendurch Hände, Nacken und Gesicht mit Wasser abkühlen.
(135 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)