Korschenbroich: Nach DNA‐​Treffer mit Haftbefehl gesucht – Polizei nimmt mut­maß­li­chen Einbrecher fest

Korschenbroich (ots) - Dienstagabend (31.07.), gegen 19:00 Uhr, überprüften Beamte der Polizeiwache Korschenbroich an der Straße "Im Hasseldamm" einen jungen Mann an einem See.

Dabei stellten die Ordnungshüter fest, dass gegen den 28-jährigen Korschenbroicher ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Düsseldorf vorlag. Die Polizeibeamten nahmen den Mann fest. Gesucht wurde der Kontrollierte unter anderem wegen einer zurückliegenden Tat, die im September 2017 begangen wurde. Seinerzeit war die Scheibe eines Geschäftes an der Ladestraße in Kleinenbroich eingeschlagen und Beute zum Abtransport bereitgestellt worden.

Zudem steht der junge Mann im Verdacht einen Wohnungseinbruch im Januar 2018 begangen zu haben. Seinerzeit ertappte ein Zeuge am Püllenweg einen Einbrecher auf frischer Tat. Dieser hatte ganz offensichtlich die Wintergartentür des Einfamilienhauses aufgehebelt und die angrenzenden Räume durchsucht. Es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen dem Einbruchsopfer und dem Täter, dem zu guter Letzt die Flucht gelang.

Doch er hatte bei dem Gerangel seine Mütze verloren und bei seiner übereilten Flucht Einbruchswerkzeug zurückgelassen. Dies führte die Kriminalpolizei letztlich auf seine Spur. Aufgrund des gesicherten DNA-Materials rückte der 28-Jährige aus Korschenbroich ins Visier der Ermittler.

Aufgrund der Beweise erließ ein Richter Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Einbrecher und Dieb, der nun bei der aktuellen Kontrolle zur Festnahme des Gesuchten führte. Der 28-Jährige befindet sich derzeit in Untersuchungshaft.

(136 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)