Grevenbroich: Wegen Trockenheit: Stadt bit­tet darum, auf Friedhöfen keine Kerzen auf­zu­stel­len

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Grevenbroich – Die anhaltende Trockenheit bringt eine erhöhte Brandgefahr mit sich. Dies gilt auch für die städtischen Friedhöfe, weshalb die Stadt darum bittet, auf das Entzünden von Kerzen, Teelichtern, etc. zu verzichten.

Es besteht die Gefahr, dass die Kerzen durch die Sonne schmelzen. Das Wachs brennt dann auf dem Boden der dünnen Kerzenhülle aus Kunststoff, diese entzündet sich und das Feuer greift um sich. Ein generelles Verbot wird zunächst nicht ausgesprochen, die Stadt setzt auf die Einsicht der Friedhofsbesucher.

(268 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.