A540: Sperrung frü­her als geplant been­det

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Klartext.NRW – Die A540 ist seit dem Nachmittag zwischen den Anschlussstellen Grevenbroich-Süd und Frimmersdorf wieder für den Verkehr freigegeben. Ursprünglich waren die Arbeiten bis zum Wochenende 3./4. August geplant.

Nachdem zwei Fliegerbomben erfolgreich entschärft wurden, ist die acht Meter tiefe Baugrube wieder verfüllt und die Fahrbahn der A540 wieder hergestellt worden. Der Bodeneinbau war aufwändiger und zeitraubender als vermutet, da eine Verdichtung in dünnen Schichten durchgeführt werden musste. Nur so konnte ein stabiler Damm für die Fahrbahn wieder hergestellt werden.

Jetzt kann mit dem nächsten geplanten Bauabschnitt der Fahrbahnsanierung der A540 fortgefahren werden. Während der ungeplanten Vollsperrung konnten auf dem fertigen Teilstück bereits Markierungsarbeiten durchgeführt werden. Auch die Baustelleneinrichtung für den nächsten Bauabschnitt wurde eingerichtet.

(303 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)