Neuss: Baumaßnahmen des Gebäudemanagements an Schulen in den Sommerferien

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Während die meis­ten in den Sommerferien die arbeits­freie Zeit an ihrem Lieblingsferienort genie­ßen oder zu Hause ent­span­nen, lau­fen die Bauarbeiten in den Schulgebäuden der Stadt Neuss auf Hochtouren. 

Mit der schul­freien Zeit beginnt das Gebäudemanagement Neuss (GMN) sorg­fäl­tig geplante Baumaßnahmen umzu­set­zen sowie die Neubaumaßnahmen zur Inbetriebnahme im Schuljahr 2018/​19 fer­tig­zu­stel­len. Für die in den Sommerferien durch­ge­führ­ten oder begon­ne­nen Baumaßnahmen an den Schulen belau­fen inves­tiert das GMN rund neun Millionen Euro. „Wir ste­cken eine Menge Geld in die Sanierung unse­rer Schulen“, so Bürgermeister Reiner Breuer. „Wir haben beim GMN ein dickes Auftragsbuch.“

An der Görresschule wird bis zum Ende der Ferien die Sanierung der Toiletten abge­schlos­sen sein. Hier wer­den die Grundleitungen erneu­ert, das Behinderten-​WC wird nach­ge­rüs­tet, neue Fenster- und Türenanlagen wer­den instal­liert, ebenso neue WC-​Kabinen und Sanitärausstattung. Außerdem wer­den der Bodenbelag und die Fliesenoberflächen erneu­ert. Planungs- und Baukosten belau­fen sich zusam­men auf rund 300.000 Euro. „Die Toilettenanzahl wurde an die höhe­ren Schülerzahlen ange­passt und eine Behindertentoilette ein­ge­rich­tet“, erläu­tert Andrea Schiefke, Betriebsleiterin des Gebäudemanagements.

Begonnen haben außer­dem die vor­be­rei­ten­den Maßnahmen für den Erweiterungsbau auf dem rück­wär­ti­gen Grundstück der Görresschule für 145.000 Euro. Bereits im Juni 2018 wurde die Bauzufahrt vom Konrad-​Adenauer-​Ring aus ange­legt, die auch nach der Baumaßnahme erhal­ten bleibt und als Feuerwehrzufahrt die­nen wird. In den Sommerferien wird die OGS-​Pavillonanlage zurück­ge­baut, um Raum für den Neubau zu schaf­fen. Im neuen Gebäude wer­den drei zusätz­li­che Klassenräume, zwei Mehrzweckräume, eine Mensa, sowie neun Räume für die Nachmittagsbetreuung im Rahmen des Offenen Ganztags (OGS) Platz fin­den. Alt- und Neubau wer­den über einen Glasgang mit­ein­an­der ver­bun­den. Im Zuge des Neubaus soll auch das Außengelände neu gestal­tet wer­den. dazu gehört ein neuer Zugang über den Konrad-​Adenauer-​Ring. Im Dezember wird mit dem Bau für das neue Gebäude begon­nen, fer­tig soll der Neubau im Frühjahr 2020 sein. Insgesamt inves­tiert das GMN hier rund 6,5 Millionen Euro inklu­sive Auslagerung der Mensa und der OGS-​Räume wäh­rend der Bauzeit.

Natürlich wird auch an ande­ren Schulen in Neuss gebaut. In den Sommerferien wird die Lüftungsanlage der Mensaküche im Marie-​Curie-​Gymnasium für 210.000 Euro erneu­ert. Die Gemeinschaftsgrundschule „Die Brücke“ erhält für 110.000 Euro Mietcontainer für Betreuung im Offenen Ganztag (OGS). 40.000 Euro wer­den für die Erneuerung einer Faltwand in der Friedrich-​von-​Bodelschwingh-​Schule aufgewendet.

Fertiggestellt wird der zwei­ge­schos­sige Anbau für den 3. Klassenzug in der Grundschule Allerheiligen. Außerdem wer­den Schulhof und Parkplatzanlage erwei­tert. Insgesamt wer­den hier 1,24 Millionen Euro inves­tiert. Ebenfalls been­det wird der zweite Teil der Toilettenanlage der Comenius-​Schule sowie die Fenster-​Fassade an der Südseite für zusam­men 882.000 Euro.

Fortgesetzt wer­den die Umbauarbeiten der Klassenräume sowie der Turnhalle an der Gesamtschule Nordstadt, hier wer­den rund vier Millionen Euro inves­tiert. Die ehe­ma­lige Heinrich-​Böll-​Schule wird als Ausweichstandort der Gesamtschule Nordstadt für 45.000 Euro wie­der in Betrieb gesetzt. An der Janusz-​Korczak-​Gesamtschule geht der Neubau der Toilettenanlage für 930.000 Euro wei­ter. Fortgesetzt wird die Toilettensanierung an der Gesamtschule Norf für 470.000 Euro, außer­dem wer­den die tem­po­rä­ren Klassen-​Container für 143.000 Euro erwei­tert. Als Teil der lau­fen­den Gesamtsanierung wird an der Sekunderschule Neuss der Brandschutz im Gebäude der Naturwissenschaften wei­ter moder­ni­siert und eine äußere Fluchttreppe gebaut. Hierfür wer­den zusam­men­ge­nom­men 450.000 Euro inves­tiert. Weiter wird auch am Umbau der natur­wis­sen­schaft­li­chen Räume der Schule am Wildpark für 90.000 Euro gearbeitet.

(53 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)