Neuss: Feuerwehr hilft bei Notbewässerung jun­ger Bäume

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Aufgrund der anhal­ten­den Hitze wird die Neusser Feuerwehr ab mor­gen das Grünflächenamt bei der Bewässerung der städ­ti­schen Bäume unter­stüt­zen. Wegen des aus­blei­ben­den Regens sind nicht nur viele Grünflächen braun gewor­den und Pflanzen vertrocknet.

Auch Bäume schaf­fen es kaum noch mit ihren Wurzeln in Tiefen mit Wasser vor­zu­drin­gen. Besonders junge Bäume, die im letz­ten Herbst und Winter gepflanzt wur­den, benö­ti­gen regel­mä­ßig Wasser. Gerade bei Straßenbäumen ist jetzt das regel­mä­ßige Gießen sehr wich­tig. Die angren­zen­den Asphaltflächen hei­zen sich sehr stark auf und reflek­tie­ren diese Hitze an das Umfeld und damit auch an die Wurzelnd der Bäume.

Die Mitarbeiter des Amtes für Stadtgrün, Umwelt und Klima arbei­ten zur­zeit an ihrer Kapazitätsgrenze und bekom­men daher jetzt Unterstützung von der Neusser Feuerwehr. Diese wird, anhand einer nach Stadtbezirken sor­tier­ten Straßenliste mit den jeweils zu bewäs­sern­den Bäumen, das Wässern über­neh­men. So kann eine sys­te­ma­ti­sche Vorgehensweise sicher­ge­stellt wer­den. Die Feuerwehr wird, sofern sie nicht durch etwaige Brandereignisse gebun­den ist, ab mor­gen das Grünflächenamt bei der Bewässerung der Bäume vor­mit­tags einige Stunden unterstützen.

Das Amt für Stadtgrün, Umwelt und Klima der Stadt Neuss bit­tet aber auch wei­ter­hin alle Bürgerinnen und Bürger um Unterstützung. Das Gießen von Bäumen vor der eige­nen Tür kann den Schattenspendern hel­fen, die anhal­tende Hitzeperiode gut zu über­ste­hen. Bäume stei­gern die Lebensqualität in unse­rer Stadt. Neben dem küh­len Schatten befeuch­ten sie die Luft und bin­den Staub. Durch groß­zü­gige Wassergaben kön­nen die Bäume diese Funktionen auch wei­ter­hin erfüllen.

Wer noch mehr tun möchte, kann auch Schalen und andere fla­che Gefäße mit Wasser befül­len, so dass auch die Vögel sich dort erfri­schen kön­nen. Die Tiere neh­men das Wasser auf, baden darin und selbst diese kleine Wasserfläche ver­duns­tet Feuchtigkeit und macht die Luft angenehmer.

(76 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)